video

Ich machs mir selbst auf meine eigenen Pornos- der exklusive Katja Krasavice Einblick

Um Katja Krasavice wurde es ruhig. Lange Zeit hat man von der Blondine nur wenig gehört. Doch das änderte sich nun im Juni 2019. Ein neues Video erschien auf YouTube und auch auf Fundorado, die beiden Wohnzimmer der scharfen Blondine aus Leipzig. Die Fans waren begeistert. Denn auf YouTube konnte man das Sex Video wie immer kostenlos sehen. Doch diese Freude hielt nicht lange an. Zu heiß für YouTube hieß die Begründung als das Video einfach so wieder gelöscht wurde. Doch Fans haben immer noch die Möglichkeit sich das geile Video einfach auf Fundorado anzuschauen. Was so heiß an dem Porno sein soll, das haben auch wir uns gefragt. Exklusiv haben wir es uns angesehen und liefern dir nun einen Vorgeschmack.

YouTube sperrt das Video von Katja Krasavice

YouTube sperrt das Video von Katja Krasavice. Fans sind schockiert und besorgt zu gleich, denn nicht jeder konnte den vermeintlich heißen Inhalt bewundern. Doch keine Sorge, es gibt eine andere Lösung. Unter dem Titel „Ich machs mir selbst auf meine eigenen Pornos“ hat sich das Video auch auf Fundorado finden lassen. Wer bis heute noch kein Mitglied ist, sollte sich schleunigst einen Zugang bei Fundorado suchen. Dieser ist am Anfang kostenlos und natürlich direkt anzuwenden. So kann man sich auch das neuste Video von Katja Krasavice unzensiert ansehen. Ein Traum für jeden Fan. Doch dieser Traum geht noch weiter. Auch wir waren von dem neusten Video der heißen Amateurin begeistert. Das Erotik Model kann sich mal wieder im Ruhm sonnen.

Zur Werkzeugleiste springen